Psychoterror (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Psychoterror
Genitiv des Psychoterrors
Dativ dem Psychoterror
Akkusativ den Psychoterror

Worttrennung:

Psy·cho·ter·ror, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈpsyːçoˌtɛʁoːɐ̯]
Hörbeispiele:   Psychoterror (Info)

Bedeutungen:

[1] das Ausüben seelischer Gewalt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem psych-, dem Fugenelement -o und dem Substantiv Terror

Oberbegriffe:

[1] Terror

Unterbegriffe:

[1] Stalking

Beispiele:

[1] Was dann passierte, kann man nur als reinsten Psychoterror bezeichnen.
[1] „Von da an reichen den Freitaler Terroristen Psychoterror und Anschläge auf Autos, Briefkästen oder Parteibüros nicht mehr aus.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] der reinste Psychoterror

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Psychoterror
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Psychoterror
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPsychoterror

Quellen:

  1. Walter Wüllenweber: Timo – ein deutscher Terrorist. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 42–47, Zitat Seite 47.