Präferenzutilitarismus

Präferenzutilitarismus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Präferenzutilitarismus

Genitiv des Präferenzutilitarismus

Dativ dem Präferenzutilitarismus

Akkusativ den Präferenzutilitarismus

Worttrennung:

Prä·fe·renz·uti·li·ta·ris·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [pʁɛfeˈʁɛnt͡sʔutilitaˌʁɪsmʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ethik: Anwendung des handlungsutilitaristischen Prinzips unter Beachtung der Präferenzen aller betroffenen Wesen; werden alle Präferenzen positiv beachtet, so ist eine Handlung als moralisch gut zu bezeichnen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Präferenz und Utilitarismus

Synonyme:

[1] Interessenutilitarismus (selten auch als untergeordnete Variante des Präferenzutilitarismus betrachtet[1]), ökonomischer Utilitarismus

Gegenwörter:

[1] Handlungsutilitarismus, Regelutilitarismus

Oberbegriffe:

[1] Utilitarismus

Unterbegriffe:

[1] Interessenutilitarismus (insofern er als eigene Ethik betrachtet wird)

Beispiele:

[1] Der Präferenzutilitarismus ist eine Philosophie Peter Singers.

Wortbildungen:

Präferenzutilitarist

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Präferenzutilitarismus

Quellen:

  1. Praveen B. Malla: Corporate Governance: Concept, Evolution and India Story, S. 138