Polytrauma (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Polytrauma die Polytraumen die Polytraumata
Genitiv des Polytraumas der Polytraumen der Polytraumata
Dativ dem Polytrauma den Polytraumen den Polytraumata
Akkusativ das Polytrauma die Polytraumen die Polytraumata

Worttrennung:

Po·ly·trau·ma, Plural 1: Po·ly·trau·men, Plural 2: Po·ly·trau·ma·ta

Aussprache:

IPA: [poliˈtʁaʊ̯ma]
Hörbeispiele:   Polytrauma (Info)
Reime: -aʊ̯ma

Bedeutungen:

[1] Medizin: Situation mehrfacher gleichzeitig erlittener, bedrohlicher Verletzungen an verschiedenen Körperbereichen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Gebundenes Lexem poly- und dem Substantiv Trauma

Synonyme:

[1] Mehrfachverletzung

Beispiele:

[1] „Eine 42-Jährige erlitt ein Polytrauma und musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum geflogen werden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Polytrauma
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPolytrauma
[1] Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 629, Eintrag „Polytrauma“

Quellen:

  1. Quelle: www.donaukurier.de, 2010-12-27; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPolytrauma