Petit Four (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, WortverbindungBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Petit Four

die Petits Fours

Genitiv des Petit Fours

der Petits Fours

Dativ dem Petit Four

den Petits Fours

Akkusativ das Petit Four

die Petits Fours

Worttrennung:

Pe·tit Four, Plural: Pe·tits Fours

Aussprache:

IPA: [pətiˈfuːɐ̯]
Hörbeispiele:   Petit Four (Info)

Bedeutungen:

[1] „feines, meist gefülltes und mit bunter Zuckerglasur überzogenes Gebäckstück“[1]

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch petit four → fr entlehnt[2]

Oberbegriffe:

[1] Gebäck

Beispiele:

[1] „Wie ein Profiterole oder ein Petit Four ist das Macaron eine exklusive Miniatur.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Petit Four
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Petit Four
[1] Duden online „Petit Four

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Petit Four“. Abkürzung aufgelöst.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Petit Four“.
  3. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 140. Französisches Original 2017.