Personalmangel

Personalmangel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Personalmangel

die Personalmängel

Genitiv des Personalmangels

der Personalmängel

Dativ dem Personalmangel

den Personalmängeln

Akkusativ den Personalmangel

die Personalmängel

Worttrennung:

Per·so·nal·man·gel, Plural: Per·so·nal·män·gel

Aussprache:

IPA: [pɛʁzoˈnaːlˌmaŋl̩]
Hörbeispiele:   Personalmangel (Info)

Bedeutungen:

[1] Mangel an Personal

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Personal und Mangel

Oberbegriffe:

[1] Mangel

Beispiele:

[1] „Der Personalmangel spielt hier sicher eine Rolle, erklärt aber die Langsamkeit nicht alleine.“[1]
[1] Am häufigsten klagen sie [die Pflegekräfte in Krankenhäusern] über Personalmangel.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Personalmangel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPersonalmangel
[1] The Free Dictionary „Personalmangel
[1] Duden online „Personalmangel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Personalmangel

Quellen:

  1. Tania Kambouri: Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin. 4. Auflage. Piper, München, Berlin, Zürich 2015, ISBN 978-3-492-06024-0, Seite 165.
  2. Kai Biermann, Manuela Dursun, Karsten Polke-Majewski: Krankenhauspflege: Wo bleibt der Aufstand?. Frustration und Verzweiflung prägen den Alltag vieler Pflegender. Aus Überlastung tun sie nur noch das Nötigste für die Kranken. Doch einige finden unerwartet Verbündete. In: Zeit Online. 27. Februar 2018, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 2. März 2018).