Originalrezept

Originalrezept (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Originalrezept

die Originalrezepte

Genitiv des Originalrezeptes
des Originalrezepts

der Originalrezepte

Dativ dem Originalrezept
dem Originalrezepte

den Originalrezepten

Akkusativ das Originalrezept

die Originalrezepte

Worttrennung:

Ori·gi·nal·re·zept, Plural: Ori·gi·nal·re·zep·te

Aussprache:

IPA: [oʁiɡiˈnaːlʁeˌt͡sɛpt]
Hörbeispiele:   Originalrezept (Info)

Bedeutungen:

[1] Rezept, das in seiner ursprünglichen Form vorliegt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv original und dem Substantiv Rezept

Oberbegriffe:

[1] Rezept

Beispiele:

[1] „Das Wachauer Laberl, ein rundes Brötchen – oder Gebäck, wie es in Österreich heißt – aus Roggen- und Weizenmehl, der beste Begleiter zu allen Heurigenspezialitäten. Familie Schmidl aus Dürnstein hegt das Originalrezept wie einen Schatz.“[1]
[1] „Nach diesem Originalrezept macht die Gostilna Kot im Stadtzentrum den gekochten Strudel, köstlich gefüllt mit Rollgerste, Topfen, Rahm und Marillenmarmelade.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Originalrezept“, Seite 799.
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Originalrezept
[1] Duden online „Originalrezept
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Originalrezept
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOriginalrezept
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Originalrezept

Quellen:

  1. Echte Wirtshäuser, Haubenlokale und reich gedeckten Tische. In: DiePresse.com. 25. Juni 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 2. Dezember 2013).
  2. In Kranj geht es nicht nur um die Wurst. Abgerufen am 23. Dezember 2019.