Oberitalien (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Oberitalien
Genitiv (des Oberitalien)
(des Oberitaliens)

Oberitaliens
Dativ (dem) Oberitalien
Akkusativ (das) Oberitalien

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Oberitalien“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ober·ita·li·en, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐʔiˌtaːli̯ən]
Hörbeispiele:   Oberitalien (Info)

Bedeutungen:

[1] nördlicher Teil Italiens

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus ober und Italien

Synonyme:

[1] Norditalien

Gegenwörter:

[1] Mittelitalien, Süditalien/Unteritalien

Oberbegriffe:

[1] Italien

Beispiele:

[1] „Auf Drängen der Anglo-Amerikaner übernahm er den militärischen Oberbefehl über alle Partisanen-Verbände in Oberitalien.[1]

Wortbildungen:

[1] oberitalienisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Oberitalien
[1] Duden online „Oberitalien
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberitalien
[*] myDict.com „Oberitalien
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOberitalien

Quellen:

  1. Roland Kaltenegger: Operation »Alpenfestung«. Das letzte Geheimnis des »Dritten Reiches«. völlig überarbeitete und stark erweiterte Auflage. München 2005, ISBN 3-7766-2431-0, Seite 82