oberitalienisch

oberitalienisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
oberitalienisch
Alle weiteren Formen: Flexion:oberitalienisch

Worttrennung:

ober·ita·li·e·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐʔitaˌli̯eːnɪʃ]
Hörbeispiele:   oberitalienisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Oberitalien zugehörig, Oberitalien betreffend

Herkunft:

Ableitung von Oberitalien mit dem Ableitungsmorphem -isch

Synonyme:

[1] norditalienisch

Gegenwörter:

[1] mittelitalienisch, süditalienisch/unteritalienisch

Oberbegriffe:

[1] italienisch

Beispiele:

[1] „Der Bogen wird nicht wie bei Donatello zum beherrschenden Bildmotiv, sondern den Orthogonalen eingeordnet. Das ist typisch oberitalienisch, und damit berührt sich [Andrea] Mantegna auch mit den Venezianern.“[1]
[1] „Friedrich [I.] erhob seinen Sohn [Heinrich VI.] zum ‚Caesar‘, d.h. zum ‚Mitkaiser‘. In dieser Eigenschaft besetzte er 1187 den Kirchenstaat, nachdem er sich zuvor der Bündnistreue wichtiger oberitalienischer Städte, insbesondere Cremonas, versichert hatte.“[2]
[1] „Die römische Adelspartei, der oberitalienische Episkopat und der deutsche Hof wählten in Basel Bischof Cadalus von Parma zum Papst (Honorius II.).“[3]
[1] „Ein Jahr zuvor, 1860, hatte sich zunächst ein oberitalienisches Königreich aus den Ländern Piemont, Lombardei, Parma, Modena, Toskana und Romagna konstituiert.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „oberitalienisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „oberitalienisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „oberitalienisch

Quellen:

  1. Theodor Hetzer: Zur Geschichte des Bildes von der Antike bis Cézanne. Urachhaus, Stuttgart 1998, ISBN 978-3878389088, Seite 387
  2. Manfred Akermann: Die Staufer. Ein europäisches Herrschergeschlecht. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2003, ISBN 978-3806215946, Seite 59 (Lizenzausgabe des Konrad Theiss Verlages)
  3. Wilfried Hartmann: Der Investiturstreit. 3. Auflage. Enzyklopädie deutscher Geschichte Band 21, R. Oldenbourg Verlag, München 2007, ISBN 978-3486578416, Seite 18
  4. Projektleitung: Detlef Wienecke-Janz: Industrialisierung und nationaler Aufbruch 1849–1871. Die große Chronik-Weltgeschichte Band 13, Wissen Media Verlag, Gütersloh/München 2008, ISBN 978-3577090735, Seite 200