Null-Fuge (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Null-Fuge

die Null-Fugen

Genitiv der Null-Fuge

der Null-Fugen

Dativ der Null-Fuge

den Null-Fugen

Akkusativ die Null-Fuge

die Null-Fugen

Alternative Schreibweisen:

Nullfuge

Worttrennung:

Null-Fu·ge, Plural: Null-Fu·gen

Aussprache:

IPA: [ˈnʊlˌfuːɡə]
Hörbeispiele:   Null-Fuge (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: nicht vorhandenes Fugenelement in einem komplexen Wort

Beispiele:

[1] „Ebenfalls sehr häufig ist die Null-Fuge bei Verben als Bestimmungsformen.“[1]
[1] „Dann kann - … - auch von einer Null-Fuge (-ø-Fuge) gesprochen werden.“[2]

Quellen:

  1. Harald Weinrich: Textgrammatik der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1993, Seite 936. ISBN 3-411-05261-9.
  2. Lorelies Ortner, Elgin Müller-Bollhaben, Hanspeter Ortner, Hans Wellmann, Maria Pümpel-Mader, Hildegard Gärtner: Deutsche Wortbildung. Typen und Tendenzen in der Gegenwartssprache. Vierter Hauptteil: Substantivkomposita. de Gruyter, Berlin/New York 1991, Seite 50. ISBN 3-11-012444-0.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Nullfuge.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.