Neuaufnahme (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Neuaufnahme

die Neuaufnahmen

Genitiv der Neuaufnahme

der Neuaufnahmen

Dativ der Neuaufnahme

den Neuaufnahmen

Akkusativ die Neuaufnahme

die Neuaufnahmen

Worttrennung:

Neu·auf·nah·me, Plural: Neu·auf·nah·men

Aussprache:

IPA: [ˈnɔɪ̯ʔaʊ̯fˌnaːmə]
Hörbeispiele:   Neuaufnahme (Info)

Bedeutungen:

[1] Aufnahme/Registrierung von etwas, das bisher noch nicht zum Bestand gehörte
[2] Aufnahme eines Mitglieds, Patienten in eine Institution/Organisation

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv neu und dem Substantiv Aufnahme

Oberbegriffe:

[1, 2] Aufnahme

Beispiele:

[1] „Zugleich habe ich die Materialgrundlage durch die massenhafte Neuaufnahme von Gattungen und Arten der Bakterien, Algen, Flechten, Moose und Farne, aber auch der Gymnospermen und Angiospermen, erheblich erweitert.“[1]
[2] Die Klinik hatte heute ungewöhnlich wenige Neuaufnahmen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neuaufnahme
[*] canoonet „Neuaufnahme
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Neuaufnahme
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNeuaufnahme
[1, 2] Duden online „Neuaufnahme

Quellen:

  1. Helmut Genaust: Etymologisches Wörterbuch der botanischen Pflanzennamen. 6. Auflage. Nikol Verlag, Hamburg 2017, ISBN 978-3-86820-149-9, Seite Vorwort.