Neolithikum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Neolithikum
Genitiv des Neolithikums
Dativ dem Neolithikum
Akkusativ das Neolithikum

Worttrennung:

Neo·li·thi·kum, kein Plural

Aussprache:

IPA: [neoˈliːtikʊm], [neoˈlɪtikʊm][1]
Hörbeispiele:   Neolithikum (Info)
Reime: -iːtikʊm

Bedeutungen:

[1] Epoche zwischen Mittelsteinzeit und Kupferzeit

Synonyme:

[1] Jungsteinzeit, Neusteinzeit

Gegenwörter:

[1] Altsteinzeit, Paläolithikum

Oberbegriffe:

[1] Epoche

Beispiele:

[1] „Erste, grob-tonige, einfarbige und bei niederen Temperaturen (<650 °C) gebrannte Töpferwaren tauchen zu Beginn des Neolithikums auf.“[2]

Wortbildungen:

neolithisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Neolithikum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neolithikum
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Neolithikum
[1] Duden online „Neolithikum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNeolithikum
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „Neolithikum“ auf wissen.de
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Neolithikum“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Neolithikum
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Neolithikum

Quellen:

  1. Duden online „Neolithikum
  2. Volker J. Dietrich: Die Wiege der abendländischen Kultur und die minoische Katastrophe – ein Vulkan verändert die Welt. 2004, ISSN 0379-1327, Seite 18