Morphemanalyse

Morphemanalyse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Morphemanalyse die Morphemanalysen
Genitiv der Morphemanalyse der Morphemanalysen
Dativ der Morphemanalyse den Morphemanalysen
Akkusativ die Morphemanalyse die Morphemanalysen

Worttrennung:

Mor·phem·ana·ly·se, Plural: Mor·phem·ana·ly·sen

Aussprache:

IPA: [mɔʁˈfeːmʔanaˌlyːzə]
Hörbeispiele:   Morphemanalyse (Info)
Reime: -eːmʔanalyːzə

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Analyse, Zerlegung des Wortschatzes in seine Morpheme (bedeutungstragenden Elemente)

Synonyme:

[1] morphologische Analyse

Oberbegriffe:

[1] Morphologie, Morphemik

Beispiele:

[1] Die Morphemanalyse von Wörtern macht manchmal Probleme.
[1] „Wie bei Phonem- und Morphemanalyse ist auch hier das abstrahierende Zusammenfassen heterogener konkreter Phänomene zu Klassen notwendig.“[1]
[1] „Bei der bisherigen Morphemanalyse sind bereits zwei verschiedene Klassen von Morphemen sichtbar geworden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Morphemanalyse“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Morphemanalyse“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Heidrun Pelz: Linguistik für Anfänger. 4, erweiterte und bearbeitete Auflage. Hoffmann und Campe 1981, Seite 149. ISBN 3-455-09171-7.
  2. Rolf Bergmann, Peter Pauly, Michael Schaefer: Einführung in die deutsche Sprachwissenschaft. Zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage. Winter, Heidelberg 1991, Seite 47. ISN 3-533-03056-3.