Moralpredigt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Moralpredigt

die Moralpredigten

Genitiv der Moralpredigt

der Moralpredigten

Dativ der Moralpredigt

den Moralpredigten

Akkusativ die Moralpredigt

die Moralpredigten

Worttrennung:

Mo·ral·pre·digt, Plural: Mo·ral·pre·dig·ten

Aussprache:

IPA: [moˈʁaːlˌpʁeːdɪçt], [moˈʁaːlˌpʁeːdɪkt]
Hörbeispiele:   Moralpredigt (Info),   Moralpredigt (Info)

Bedeutungen:

[1] intensive Aufforderung zu sittlichem Verhalten

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Moral und Predigt

Oberbegriffe:

[1] Predigt

Beispiele:

[1] „Der moderne Mensch möchte in dem, worüber er lacht, nicht auch noch belehrt werden; er ist allergisch gegen jede Moralpredigt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Moralpredigt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Moralpredigt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Moralpredigt
[*] The Free Dictionary „Moralpredigt
[1] Duden online „Moralpredigt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMoralpredigt

Quellen:

  1. Lutz Röhrich: Der Witz. Seine Formen und Funktionen. Mit tausend Beispielen in Wort und Bild. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1980, ISBN 3-423-01564-0, Seite 8.