Mondgestein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Mondgestein

die Mondgesteine

Genitiv des Mondgesteines
des Mondgesteins

der Mondgesteine

Dativ dem Mondgestein
dem Mondgesteine

den Mondgesteinen

Akkusativ das Mondgestein

die Mondgesteine

 
[1] Von „Apollo 17“ gesammeltes Mondgestein

Worttrennung:

Mond·ge·stein, Plural: Mond·ge·stei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈmoːntɡəˌʃtaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Mondgestein (Info)

Bedeutungen:

[1] bestimmte Gesteinsart, die auf dem Planeten „Mond“ vorkommt beziehungsweise von dort stammt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mond und Gestein

Oberbegriffe:

[1] Gestein

Beispiele:

[1] „Seit den Apollo-Missionen kennt man magnetisiertes Mondgestein, der Mond muss also in seiner Anfangszeit vor rund vier Milliarden Jahren ein Magnetfeld besessen haben.“[1]
[1] „Die Astronauten hatten Mondgestein mitgebracht.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mondgestein
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mondgestein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMondgestein
[1] Duden online „Mondgestein
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Mondgestein
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Mondgestein
[1] Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Mondgestein

Quellen:

  1. Spektrum-News:+Wie der Mond magnetisiert wurde. Abgerufen am 10. Juni 2015.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 141.