Millionengewinn

Millionengewinn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Millionengewinn die Millionengewinne
Genitiv des Millionengewinnes
des Millionengewinns
der Millionengewinne
Dativ dem Millionengewinn
dem Millionengewinne
den Millionengewinnen
Akkusativ den Millionengewinn die Millionengewinne

Worttrennung:

Mil·li·o·nen·ge·winn, Plural: Mil·li·o·nen·ge·win·ne

Aussprache:

IPA: [mɪˈli̯oːnənɡəˌvɪn]
Hörbeispiele:   Millionengewinn (Info)

Bedeutungen:

[1] Gewinn, in der Höhe von mindestens einer Million

Herkunft:

Determinativkompositum aus Million, Fugenelement -en und Gewinn

Oberbegriffe:

[1] Gewinn

Beispiele:

[1] „Laut Lotteriegesellschaft liegt die Wahrscheinlichkeit, ein zweites Mal einen Millionengewinn einzustreichen, bei eins zu 283 Milliarden.“[1]
[1] „Während die S-Bahn dem Mutterkonzern Deutsche Bahn AG einen nicht näher bekannten Millionengewinn in die Kasse spült, muss die MVG nach Königs Worten jedes Jahr einen zweistelligen Millionenbetrag zum Betrieb der Trambahnen, Busse und U-Bahnen zuschießen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Millionengewinn“, Seite 735.
[1] Duden online „Millionengewinn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Millionengewinn
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMillionengewinn

Quellen:

  1. Eins zu 283 Milliarden. Abgerufen am 29. November 2020.
  2. Im Rekordjahr steigen die Preise. Abgerufen am 29. November 2020.