Hauptmenü öffnen

Metallscheibe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Metallscheibe

die Metallscheiben

Genitiv der Metallscheibe

der Metallscheiben

Dativ der Metallscheibe

den Metallscheiben

Akkusativ die Metallscheibe

die Metallscheiben

Worttrennung:

Me·tall·schei·be, Plural: Me·tall·schei·ben

Aussprache:

IPA: [meˈtalˌʃaɪ̯bə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Scheibe aus Metall

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Metall und Scheibe

Oberbegriffe:

[1] Scheibe

Unterbegriffe:

[1] Bronzescheibe, Kupferscheibe, Stahlscheibe

Beispiele:

[1] „Die Präger arbeiteten in Dreierteams: Die Signatores hielten den Stempel für die Rückseite der Münze (das Vorderseiten-Gegenstück war im Amboss eingelassen), die Suppostores legten die noch ungeprägte Metallscheibe, den Schrötling, in Position, und die Malliatores schlugen mit dem Hammer zu.“[1]
[1] „Unter ihrem Arm klemmte ihre Kelle, ein polierter Holzstab, an dessen Ende eine runde Metallscheibe befestigt war, weiß lackiert mit orangenem Kern.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Metallscheibe
[*] canoonet „Metallscheibe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMetallscheibe
[1] Duden online „Metallscheibe
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Metallscheibe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Metallscheibe
[1] Wikipedia-Suchergebnisse für „Metallscheibe

Quellen:

  1. Dem antiken Kapitalverkehr auf der Spur. Abgerufen am 31. Oktober 2017.
  2. Die Kelle. Abgerufen am 31. Oktober 2017.