Marktbesucher

Marktbesucher (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Marktbesucher die Marktbesucher
Genitiv des Marktbesuchers der Marktbesucher
Dativ dem Marktbesucher den Marktbesuchern
Akkusativ den Marktbesucher die Marktbesucher

Worttrennung:

Markt·be·su·cher, Plural: Markt·be·su·cher

Aussprache:

IPA: [ˈmaʁktbəˌzuːxɐ]
Hörbeispiele:   Marktbesucher (Info)

Bedeutungen:

[1] jemand, der einen Markt aufsucht

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Markt und Besucher

Weibliche Wortformen:

[1] Marktbesucherin

Oberbegriffe:

[1] Besucher

Beispiele:

[1] „Eine weitere Gruppe von Marktbesuchern eilt die drei Kilometer zum Meer hinunter.“[1]
[1] „Heute hatte er nur zwei Porträts von Markbesuchern angefertigt, aber die Kohlezeichnung der St.-Bartholomäus-Kirche und das Landschaftsaquarell – ein Tal der Wallonie – hatten Käufer gefunden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Marktbesucher
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marktbesucher
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Marktbesucher
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMarktbesucher

Quellen:

  1. Sebastian Kretz: Küste der Verdammten. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 58-71, Zitat Seite 60.
  2. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 28.