Mammutfell (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Mammutfell die Mammutfelle
Genitiv des Mammutfells
des Mammutfelles
der Mammutfelle
Dativ dem Mammutfell den Mammutfellen
Akkusativ das Mammutfell die Mammutfelle

Worttrennung:

Mam·mut·fell, Plural: Mam·mut·fel·le

Aussprache:

IPA: [ˈmamʊtˌfɛl], [ˈmamuːtˌfɛl]
Hörbeispiele:   Mammutfell (Info),   Mammutfell (Info)

Bedeutungen:

[1] (abgezogenes) Fell eines Mammuts

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mammut und Fell

Oberbegriffe:

[1] Tierfell, Fell

Beispiele:

[1] „Die damaligen Menschen wohnten in Zelten, deren Gerüst aus Mammutknochen und deren Plane aus Mammutfell bestand.“[1]
[1] „Das Gerüst bestand aus Mammutstoßzähnen. Darüber waren Mammutfelle gespannt.“[2]
[1] „Im Ort Mezin fand man eine ganze Siedlung solcher Unterkünfte, die einst auch von Mammutfellen abgedeckt waren.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMammutfell
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mammutfell

Quellen:

  1. Karl Wolff: Wannsee und Umgebung. Klein-Glienickes Schlösser und Park, Pfaueninsel, Nikolskoe ; Vergangenheit und Gegenwart. Elwert und Meurer Verlag, Berlin 1978, Seite 11
  2. Joachim Herrmann: Die Menschwerdung. Zum Ursprung des Menschen und der menschlichen Gesellschaft. Dietz-Verlag, Berlin 1986, Seite 191
  3. Ulli Kulke: Die Mammuts kommen. In: Welt Online. 28. April 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 8. September 2013).