Münzfund (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Münzfund

die Münzfunde

Genitiv des Münzfunds
des Münzfundes

der Münzfunde

Dativ dem Münzfund
dem Münzfunde

den Münzfunden

Akkusativ den Münzfund

die Münzfunde

Worttrennung:

Münz·fund, Plural: Münz·fun·de

Aussprache:

IPA: [mʏnt͡sˌfʊnt]
Hörbeispiele:   Münzfund (Info)

Bedeutungen:

[1] das Finden von alten Münzen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Münze, der Subtraktionsfuge -e und Fund

Oberbegriffe:

[1] Fund

Beispiele:

[1] „Im Neuen Turm des Gotischen Hauses zu Wörlitz haben Handwerker einen erstaunlichen Münzfund gemacht.“[1]
[1] „Die Experten des Archäologischen Museums Hamburg haben den Münzfund nun wissenschaftlich ausgewertet und präsentieren ihre Ergebnisse im Rahmen einer Sonderausstellung.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] canoonet „Münzfund
[1] Duden online „Münzfund
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMünzfund
[1] wissen.de – Lexikon „Münzfund

Quellen:

  1. Gartenreich in Wörlitz - Goldfund im Gotischen Haus www.mz-web.de, abgerufen am 29. September 2014
  2. Harburger Museum: "Napoleons Silberschatz" endet am Sonntag www.harburg-aktuell.de, abgerufen am 29. September 2014