Luftwaffenoffizier

Luftwaffenoffizier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Luftwaffenoffizier die Luftwaffenoffiziere
Genitiv des Luftwaffenoffiziers der Luftwaffenoffiziere
Dativ dem Luftwaffenoffizier den Luftwaffenoffizieren
Akkusativ den Luftwaffenoffizier die Luftwaffenoffiziere

Worttrennung:

Luft·waf·fen·of·fi·zier, Plural: Luft·waf·fen·of·fi·zie·re

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftvafn̩ʔɔfiˌt͡siːɐ̯]
Hörbeispiele:   Luftwaffenoffizier (Info)

Bedeutungen:

[1] Militär: Offizier der Luftwaffe

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Luftwaffe und Offizier mit dem Fugenelement -n

Gegenwörter:

[1] nach Teilstreitkraft: Carabinieri-Offizier (Italien), Heeresoffizier, Marineoffizier, Seeoffizier

Oberbegriffe:

[1] Offizier

Beispiele:

[1] „Während der Besatzungszeit hatte Arletty ein inniges Verhältnis mit dem deutschen Luftwaffenoffizier und späteren Schriftsteller und Diplomaten Hans-Jürgen Soehring.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Luftwaffenoffizier
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luftwaffenoffizier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Luftwaffenoffizier
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLuftwaffenoffizier

Quellen:

  1. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 45.