Lokführerstreik

Lokführerstreik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural 1 Plural 2
Nominativ der Lokführerstreik der Lokführerstreik die Lokführerstreiks die Lokführerstreike
Genitiv des Lokführerstreiks des Lokführerstreikes
des Lokführerstreiks
der Lokführerstreiks der Lokführerstreike
Dativ dem Lokführerstreik dem Lokführerstreik
dem Lokführerstreike
den Lokführerstreiks den Lokführerstreiken
Akkusativ den Lokführerstreik den Lokführerstreik die Lokführerstreiks die Lokführerstreike

Anmerkung:

Die Deklination 2 (Singular 2, Plural 2) wird selten verwendet.

Worttrennung:

Lok·füh·rer·streik, Plural 1: Lok·füh·rer·streiks, Plural 2: Lok·füh·rer·strei·ke

Aussprache:

IPA: [ˈlɔkfyːʁɐˌʃtʁaɪ̯k]
Hörbeispiele:   Lokführerstreik (Info)

Bedeutungen:

[1] Ereignis, bei dem Personen, die Lokomotiven fahren, ihre Arbeit niederlegen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Lokführer und Streik

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bahnstreik

Oberbegriffe:

[1] Eisenbahnerstreik, Streik

Beispiele:

[1] Ein Lokführerstreik ist für die Deutsche Bahn und deren Kunden ärgerlich.
[1] „Die Deutsche Bahn ist am Freitag erneut mit dem Versuch gescheitert, den Lokführerstreik mit juristischen Mitteln zu stoppen.“[1]
[1] „Die Deutsche Bahn hat die Ersatzfahrpläne für den angekündigten Lokführerstreik am Donnerstag und Freitag ins Internet gestellt.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Lokführerstreik beilegen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Lokführerstreik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lokführerstreik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLokführerstreik
[*] wissen.de – Artikel „Lokführerstreik

Quellen: