Hauptmenü öffnen

Literaturgeschichte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Literaturgeschichte

die Literaturgeschichten

Genitiv der Literaturgeschichte

der Literaturgeschichten

Dativ der Literaturgeschichte

den Literaturgeschichten

Akkusativ die Literaturgeschichte

die Literaturgeschichten

Worttrennung:

Li·te·ra·tur·ge·schich·te, Plural: Li·te·ra·tur·ge·schich·ten

Aussprache:

IPA: [lɪtəʁaˈtuːɐ̯ɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Entwicklung der Literatur; Geschichte der Literatur, die Werke nach der Biografie des Schriftstellers, nach den Ideen der Entstehungszeit, kulturgeschichtlich sowie das Werk selbst erfassend, stilgeschichtlich einordnet und behandelt
[2] Werk, das eine Darstellung von [1] enthält (Aufsatz, Buch)
[3] Wissenschaft, deren Gegenstand [1] ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Literatur und Geschichte

Beispiele:

[1] Literaturgeschichte war mein Lieblingsfach an der Uni.
[1] „Viele der beeindruckendsten Metaphern Schopenhauers (und, ehrlich gesagt, der gesamten Literaturgeschichte), sind der Welt des Theaters entliehen.“[1]
[2] Eine Literaturgeschichte der in nordgermanischen Sprachen verfassten literarischen Werke ist Frieses Werk.[2]
[3] Literaturgeschichte ist ein wesentlicher Teil des Universitätsfachs Deutsche Philologie.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Literaturgeschichte
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Literaturgeschichte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLiteraturgeschichte
[1] The Free Dictionary „Literaturgeschichte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Literaturgeschichte
[*] canoonet „Literaturgeschichte
[1, 2, *] Duden online „Literaturgeschichte
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 2471, Artikel „Literaturwissenschaft“, dort auch „Literaturgeschichte“

Quellen:

  1. Michel Houellebecq: In Schopenhauers Gegenwart. DuMont Buchverlag, Köln 2019 (übersetzt von Stephan Kleiner), ISBN 978-3-8321-6488-1, Seite 49. Französisches Original 2016.
  2. Wilhelm Friese: Nordische Literaturen im 20. Jahrhundert. Kröner, Stuttgart 1971.