Lecker (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Lecker

die Lecker

Genitiv des Leckers

der Lecker

Dativ dem Lecker

den Leckern

Akkusativ den Lecker

die Lecker

Worttrennung:

Le·cker, Plural: Le·cker

Aussprache:

IPA: [ˈlɛkɐ]
Hörbeispiele:   Lecker (Info)

Bedeutungen:

[1] Jägersprache: Zunge des Dam- Reh- und Rotwildes

Herkunft:

vom Verb lecken

Sinnverwandte Wörter:

[1] Graser, Schmecker

Beispiele:

[1] „Eine gute Bekannte von mir frozzelt immer, dass ich so in den Lesestoff vertieft sei, dass die Rehe und Sauen an mir vorbeiwechselten, mir den Lecker herausstreckten und mit Lauscher und Teller wackelten und sich über mich lustig machten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lecker
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lecker
[1] Duden online „Lecker
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Lecker

Quellen: