Lattenschuss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Lattenschuss

die Lattenschüsse

Genitiv des Lattenschusses

der Lattenschüsse

Dativ dem Lattenschuss
dem Lattenschusse

den Lattenschüssen

Akkusativ den Lattenschuss

die Lattenschüsse

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Lattenschuß

Worttrennung:

Lat·ten·schuss, Plural: Lat·ten·schüs·se

Aussprache:

IPA: [ˈlatn̩ˌʃʊs]
Hörbeispiele:   Lattenschuss (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Schuss mit einem Spielgerät (Ball, Puck) an die Torlatte

Herkunft:

Determinativkompositum aus Latte, Fugenelement -n und Schuss

Synonyme:

[1] Lattentreffer

Oberbegriffe:

[1] Schuss

Beispiele:

[1] Zu mehr als zwei Lattenschüssen hat es diesmal nicht gereicht.
[1] „Kurz nach der Pause hatten die Hausherren dann bei einem Lattenschuss Sulimanis auch noch Glück, wieder trat dabei Venuto als Vorbereiter in Erscheinung (47.).“[1]
[1] „Ob Absicht oder Unglück im Glück, Pirlos Lattenschuss war nur der spektakuläre Höhepunkt in der Leistung des Weltmeisters von 2006.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lattenschuss
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLattenschuss
[1] Duden online „Lattenschuss
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Lattenschuss

Quellen: