Laienprediger

Laienprediger (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Laienprediger

die Laienprediger

Genitiv des Laienpredigers

der Laienprediger

Dativ dem Laienprediger

den Laienpredigern

Akkusativ den Laienprediger

die Laienprediger

Worttrennung:

Lai·en·pre·di·ger, Plural: Lai·en·pre·di·ger

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯ənˌpʁeːdɪɡɐ]
Hörbeispiele:   Laienprediger (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die predigt, obwohl sie keine theologische Ausbildung genossen hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Laie und Prediger sowie dem Fugenelement -n

Weibliche Wortformen:

[1] Laienpredigerin

Oberbegriffe:

[1] Prediger

Beispiele:

[1] „Er war damals ein tiefgläubiger Laienprediger.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Laienprediger
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Laienprediger
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Laienprediger
[*] The Free Dictionary „Laienprediger
[1] Duden online „Laienprediger
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLaienprediger

Quellen:

  1. Lore I. Lehmann: Ruth. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 30–32, Zitat Seite 32.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: plagiierender