Kuchenteig (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kuchenteig

die Kuchenteige

Genitiv des Kuchenteiges
des Kuchenteigs

der Kuchenteige

Dativ dem Kuchenteig
dem Kuchenteige

den Kuchenteigen

Akkusativ den Kuchenteig

die Kuchenteige

Worttrennung:

Ku·chen·teig, Plural: Ku·chen·tei·ge

Aussprache:

IPA: [ˈkuːxn̩ˌtaɪ̯k]
Hörbeispiele:   Kuchenteig (Info)

Bedeutungen:

[1] Teig zum Backen von Kuchen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kuchen und Teig

Oberbegriffe:

[1] Teig

Beispiele:

[1] „In der großen Küche duftete es nach Kuchenteig und Gewürzen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kuchenteig
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kuchenteig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKuchenteig
[1] The Free Dictionary „Kuchenteig
[1] Duden online „Kuchenteig
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kuchenteig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kuchenteig

Quellen:

  1. Angelika Stegemann: Kuscheln im Sessel. Geschichten und Märchen für kleine und große Leute. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2015, ISBN 978-3-942303-14-9, Seite 27.