Konkurrenzkampf

Konkurrenzkampf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Konkurrenzkampf

die Konkurrenzkämpfe

Genitiv des Konkurrenzkampfes
des Konkurrenzkampfs

der Konkurrenzkämpfe

Dativ dem Konkurrenzkampf
dem Konkurrenzkampfe

den Konkurrenzkämpfen

Akkusativ den Konkurrenzkampf

die Konkurrenzkämpfe

Worttrennung:

Kon·kur·renz·kampf, Plural: Kon·kur·renz·kämp·fe

Aussprache:

IPA: [kɔnkʊˈʁɛnt͡sˌkamp͡f], [kɔŋkʊˈʁɛnt͡sˌkamp͡f]
Hörbeispiele:   Konkurrenzkampf (Info)
Reime: -ɛnt͡skamp͡f

Bedeutungen:

[1] Ökonomie: permanente Anstrengung, sich gegen eine wirtschaftliche Konkurrenz zu behaupten

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]
Determinativkompositum aus den Substantiven Konkurrenz und Kampf

Oberbegriffe:

[1] Kampf, Rivalität

Beispiele:

[1] In der Branche herrscht ein harter Konkurrenzkampf.
[1] „Drittens sah er den Konkurrenzkampf mit den Kommunisten schon kommen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Konkurrenzkampf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konkurrenzkampf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Konkurrenzkampf
[1] The Free Dictionary „Konkurrenzkampf
[1] Duden online „Konkurrenzkampf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKonkurrenzkampf

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konkurrenz
  2. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 184f.