Kolonialtruppe

Kolonialtruppe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kolonialtruppe

die Kolonialtruppen

Genitiv der Kolonialtruppe

der Kolonialtruppen

Dativ der Kolonialtruppe

den Kolonialtruppen

Akkusativ die Kolonialtruppe

die Kolonialtruppen

Worttrennung:

Ko·lo·ni·al·trup·pe, Plural: Ko·lo·ni·al·trup·pen

Aussprache:

IPA: [koloˈni̯aːlˌtʁʊpə]
Hörbeispiele:   Kolonialtruppe (Info)
Reime: -aːltʁʊpə

Bedeutungen:

[1] Militär: Truppe, die in einer Kolonie im Dienst einer Kolonialmacht steht

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv kolonial und dem Substantiv Truppe

Oberbegriffe:

[1] Truppe

Beispiele:

[1] „Gemeinsam mit anderen Exiloffizieren und 200 miserabel ausgerüsteten Soldaten attakierte er die spanische Festung an der Mündung des Río Magdalena und besiegte die eigentlich überlegenen Kolonialtruppen.“[1]
[1] „Wenig später wurde er ebenso wie die meisten seiner Anhänger von den britischen Kolonialtruppen ermordet.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kolonialtruppe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKolonialtruppe
[1] Duden online „Kolonialtruppe

Quellen:

  1. Marianne Wellershoff: Stratege der Freiheit. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 40-45, Zitat Seite 43.
  2. Asfa-Wossen Asserate: Die neue Völkerwanderung. Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten. Propyläen, Berlin 2016, ISBN 978-3-549-07478-7, Seite 58.