Hauptmenü öffnen

Kirschbaum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kirschbaum

die Kirschbäume

Genitiv des Kirschbaumes
des Kirschbaums

der Kirschbäume

Dativ dem Kirschbaum
dem Kirschbaume

den Kirschbäumen

Akkusativ den Kirschbaum

die Kirschbäume

 
[1] Ein blühender Kirschbaum

Worttrennung:

Kirsch·baum, Plural: Kirsch·bäu·me

Aussprache:

IPA: [ˈkɪʁʃˌbaʊ̯m]
Hörbeispiele:   Kirschbaum (Info)

Bedeutungen:

[1] Obstbaum: ein weitverbreiteter, weißblühender Obstbaum, der Kirschen als Früchte trägt
[2] das Holz von [1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Kirsche und und dem Substantiv Baum

Synonyme:

[1, 2] Kirsche

Oberbegriffe:

[1] Obstbaum, Baum

Beispiele:

[1] Die Kirschbäume blühen.
[1] „Er kennt den Duft der Kirschbäume im Sommer und den feinen Staub des Sandsteins, der sich auf die Schuhe legt wie Schnee.“[1]
[1] „Kinder planschen im Schatten eines Kirschbaumes, sie spritzen mit Wasser, andere spielen im Sand.“[2]
[2] Wir haben ein Schlafzimmer aus Kirschbaum.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kirschbaum
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kirschbaum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kirschbaum
[*] canoonet „Kirschbaum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKirschbaum
[1, 2] The Free Dictionary „Kirschbaum
[1, 2] Duden online „Kirschbaum

Quellen:

  1. Jonas Breng: Ziemlich beste Feinde. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 60–65, Zitat Seite 64.
  2. Jakob Wetzel: Kleine Oase, große Herzen. In: sueddeutsche.de. 22. Juni 2017, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 19. Februar 2019).