Kinematograph

Kinematograph (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Kinematograph die Kinematographen
Genitiv des Kinematographen der Kinematographen
Dativ dem Kinematographen den Kinematographen
Akkusativ den Kinematographen die Kinematographen
 
[1] Kinematograph

Alternative Schreibweisen:

Kinematograf

Worttrennung:

Ki·ne·ma·to·graph, Plural: Ki·ne·ma·to·gra·phen

Aussprache:

IPA: [kinematoˈɡʁaːf]
Hörbeispiele:   Kinematograph (Info)
Reime: -aːf

Bedeutungen:

[1] historischer Apparat zum Aufnehmen und Wiedergeben von bewegten Bildern

Abkürzungen:

[1] Kino

Herkunft:

entlehnt aus französisch cinématographe → fr, dieses im 19. Jahrhundert neugebildet aus griechisch κίνημα (kinēma) = Bewegung und γράφειν (gráphein) = schreiben[1]

Beispiele:

[1] Diesen Kinematographen habe ich auf einer Auktion erworben.

Wortbildungen:

[1] Kinematographie, Kino

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kinematograph
[1] Duden online „Kinematograf

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 488.