Keloid (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Keloid die Keloide
Genitiv des Keloides
des Keloids
der Keloide
Dativ dem Keloid
dem Keloide
den Keloiden
Akkusativ das Keloid die Keloide

Worttrennung:

Ke·lo·id, Plural: Ke·lo·i·de

Aussprache:

IPA: [keloˈiːt]
Hörbeispiele:   Keloid (Info)
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] Medizin: durch überschießendes Wachstum von Fibroblasten entstehender, das Hautniveau überragender gutartiger Tumor, der nach Verletzungen, Operationen oder auch als Spontankeloid auftreten kann[1]

Synonyme:

[1] Narbenwucherung, Wulstnarbe

Unterbegriffe:

[1] Narbenkeloid, Spontankeloid

Beispiele:

[1] „Fukuhara hat noch heute entstellende Narbenwucherungen, sogenannte Keloide, die zum Inbegriff des Schicksals der Atombombenopfer wurden.“[2]

Wortbildungen:

[1] Keloidose

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Keloid
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Keloid
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKeloid
[1] The Free Dictionary „Keloid
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Keloid
[1] Duden online „Keloid“:[1] Duden, Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe. 8. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-04618-8 (Redaktionelle Leitung: Ulrich Kilian), Seite 424, Eintrag „Keloid“

Quellen:

  1. Definition nach: Wikipedia-Artikel „Keloid
  2. Die Zeit, 09.01.1995, Nr. 02; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Keloid