Kartoffelfeuer

Kartoffelfeuer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kartoffelfeuer

die Kartoffelfeuer

Genitiv des Kartoffelfeuers

der Kartoffelfeuer

Dativ dem Kartoffelfeuer

den Kartoffelfeuern

Akkusativ das Kartoffelfeuer

die Kartoffelfeuer

Worttrennung:

Kar·tof·fel·feu·er, Plural: Kar·tof·fel·feu·er

Aussprache:

IPA: [kaʁˈtɔfl̩ˌfɔɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Kartoffelfeuer (Info)

Bedeutungen:

[1] Feuer aus Kartoffelkraut im Freien, in dem man Kartoffeln garen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kartoffel und Feuer

Oberbegriffe:

[1] Feuer

Beispiele:

[1] „Wir haben Kartoffelfeuer gemacht, Kartoffelkäfer drin verbrannt und Kartoffeln am Stock gebraten.“[1]
[1] „In Jorate brannten die ersten Kartoffelfeuer.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kartoffelfeuer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kartoffelfeuer
[*] canoonet „Kartoffelfeuer
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKartoffelfeuer
[1] The Free Dictionary „Kartoffelfeuer
[1] Duden online „Kartoffelfeuer

Quellen:

  1. Bernd Gieseking: Das kuriose Finnland Buch. Was Reiseführer verschweigen. S. Fischer, Frankfurt/Main 2014, ISBN 978-3-596-52043-5, Seite 200.
  2. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 139.