Kaperschiff (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kaperschiff

die Kaperschiffe

Genitiv des Kaperschiffes
des Kaperschiffs

der Kaperschiffe

Dativ dem Kaperschiff
dem Kaperschiffe

den Kaperschiffen

Akkusativ das Kaperschiff

die Kaperschiffe

Worttrennung:

Ka·per·schiff, Plural: Ka·per·schif·fe

Aussprache:

IPA: [ˈkaːpɐˌʃɪf]
Hörbeispiele:   Kaperschiff (Info)

Bedeutungen:

[1] ein mit einem Kaperbrief ausgestattetes Schiff, das in Kriegszeiten feindliche Schiffe erbeutet

Herkunft:

verdeutlichendes Kompositum zu Kaper, belegt seit dem 18. Jahrhundert[1]
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs kapern und Schiff

Synonyme:

[1] Kaper, Kaperfahrer

Oberbegriffe:

[1] Schiff

Beispiele:

[1] „Ich erzählte ihr, daß er auf ein Kaperschiff gegangen war und daß man seitdem nichts mehr von ihm gehört hatte.“[2]
[1] „Nach dem Beschuss Kopenhagens durch die Engländer 1807 gehörte er zu denen, die vom König einen Kaperbrief erhielten; während der Napoleonischen Kriege führte er diverse Kaperschiffe.“[3]
[1] „Zudem diente ihm der Hafen als Flottenstützpunkt, und auch größere Kaperschiffe aus den unter osmanischer Oberhoheit stehenden Barbaresken in Nordafrika nutzten ihn als Versorgungsstation.“[4]
[1] „Damals gab es zwei französische Kaperschiffe an der südlichen Küste, die unserem Handel großen Schaden bereiteten.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kaperschiff
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kaperschiff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKaperschiff
[*] The Free Dictionary „Kaperschiff
[(1)] Duden online „Kaperschiff

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „kapern“.
  2. Jan Graf Potocki: Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins, Frankfurt/Main 2003, Seite 598. Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847).
  3. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 198. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  4. Andreas Helmedach: Piraten an der Adriaküste. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Oktober 2018, ISSN 0011-5908, Seite 46..
  5. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 71. Englisches Original 1843.