Hauptmenü öffnen

Kakaomasse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kakaomasse

die Kakaomassen

Genitiv der Kakaomasse

der Kakaomassen

Dativ der Kakaomasse

den Kakaomassen

Akkusativ die Kakaomasse

die Kakaomassen

Worttrennung:

Ka·kao·mas·se, Plural: Ka·kao·mas·sen

Aussprache:

IPA: [kaˈkaʊ̯ˌmasə], [kaˈkaːoˌmasə]
Hörbeispiele:   Kakaomasse (Info), —

Bedeutungen:

[1] gemahlene Kakaobohnen, die als Grundlage für Schokolade dienen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kakao und Masse

Beispiele:

[1] „Die sogenannte Raw Chocolate mit 70 Prozent Kakaoanteil entsteht durch eine besonders sanfte Vermahlung der Bohnen bei niedrigen Temperaturen. So verbleiben mehr Antioxidantien und Flavonoiden in der Kakaomasse.“[1]
[1] Kakaomasse besteht aus Kakaobutter und Kakaotrockenmasse.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Kakaomasse herstellen/verarbeiten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kakaomasse
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Kakaomasse“ (Wörterbuchnetz), „Kakaomasse“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kakaomasse
[1] canoonet „Kakaomasse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKakaomasse
[1] Duden online „Kakaomasse

Quellen:

  1. Die Süße des Vulkans. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 18. März 2014).