Kairos (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Kairos die Kairoi
Genitiv des Kairos der Kairoi
Dativ dem Kairos den Kairoi
Akkusativ den Kairos die Kairoi

Worttrennung:

Kai·ros, Plural: Kai·roi

Aussprache:

IPA: [kaiˈʁɔs]
Hörbeispiele:   Kairos (Info)
Reime: -ɔs

Bedeutungen:

[1] der für etwas Bestimmtes rechte Augenblick

Herkunft:

von altgriechisch καιρός (kairós) → grc „das rechte Maß, der rechte Zeitpunkt“ entlehnt[1]

Beispiele:

[1] „Zwar hat es in der Geschichte der EU den einen oder anderen Kairos, den einen oder anderen richtigen Moment für mehr Demokratie gegeben, doch die Gelegenheit war nie im gesamten Raum gleichermaßen günstig.“[2]
[1] „Zumindest verpasste Europa in den Jahren 2007 und 2008 zum wiederholten Male den καιρός (Kairos) und ließ die notwendige Unbedingtheit des Gestaltungswillen nur schemenhaft erkennen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kairos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKairos

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Kairos“
  2. Herfried Münkler: Alle Macht dem Zentrum. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 27, 2011, Seite 108-109, Zitat Seite 108.
  3. Karl Theodor zu Guttenberg: Verfassung und Verfassungsvertrag. Konstitutionelle Entwicklungsstufen in den USA und der EU. In: Schriften zum internationalen Recht. Duncker & Humblot, Berlin 2009, ISBN 978-3-428-12534-0, Seite 5

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Kai·ros

Aussprache:

IPA: [ˈkaɪ̯ʁos]
Hörbeispiele:   Kairos (Info)

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular des Substantivs Kairo
Kairos ist eine flektierte Form von Kairo.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Kairo.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.