Kaffeehausbesucher

Kaffeehausbesucher (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Kaffeehausbesucher die Kaffeehausbesucher
Genitiv des Kaffeehausbesuchers der Kaffeehausbesucher
Dativ dem Kaffeehausbesucher den Kaffeehausbesuchern
Akkusativ den Kaffeehausbesucher die Kaffeehausbesucher

Worttrennung:

Kaf·fee·haus·be·su·cher, Plural: Kaf·fee·haus·be·su·cher

Aussprache:

IPA: [kaˈfeːhaʊ̯sbəˌzuːxɐ]
Hörbeispiele:   Kaffeehausbesucher (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die als Gast ein Kaffeehaus besucht

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Kaffeehaus und Besucher

Synonyme:

[1] Kaffeehausgast

Weibliche Wortformen:

[1] Kaffeehausbesucherin

Oberbegriffe:

[1] Besucher

Beispiele:

[1] „Um wieder Gäste in das für rund 200 Kaffeehausbesucher dimensionierte Café Museum zu locken, soll es neben Kaffeespezialitäten auch eine Küche von der Schinkenrolle bis zum Tafelspitz sowie Mehlspeisen aus der Patisserie des Landtmann geben.“[1]
[1] „Außerdem gibt es in Moskau bereits Abwandlungen des Zeitcafes, in denen die Kaffeehausbesucher mit lauter elektronischer Musik beschallt werden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kaffeehausbesucher
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKaffeehausbesucher
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 380

Quellen: