Kabinettstück

Kabinettstück (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Kabinettstück die Kabinettstücke
Genitiv des Kabinettstücks
des Kabinettstückes
der Kabinettstücke
Dativ dem Kabinettstück
dem Kabinettstücke
den Kabinettstücken
Akkusativ das Kabinettstück die Kabinettstücke

Worttrennung:

Ka·bi·nett·stück Plural: Ka·bi·nett·stü·cke

Aussprache:

IPA: [kabiˈnɛtˌʃtʏk]
Hörbeispiele:   Kabinettstück (Info)

Bedeutungen:

[1] Handlung/Aktion, die besonders geschickt und erfolgreich zu Ende gebracht wurde
[2] Kunstwerk besonderer Qualität

Herkunft:

Das Wort ist mit Bedeutung [1] seit dem 19., mit Bedeutung [2] seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]
Determinativkompositum aus den Substantiven Kabinett und Stück

Synonyme:

[2] Prachtstück

Verkleinerungsformen:

[1, 2] Kabinettstückchen

Beispiele:

[1] „Aber Mahnke und Wolff hatten sich gerade mit diesem Kabinettstück nachhaltig bei Augstein empfohlen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Kabinettstück
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kabinettstück
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKabinettstück
[1, 2] The Free Dictionary „Kabinettstück
[1, 2] Duden online „Kabinettstück

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Kabinett“.
  2. Lutz Hachmeister: Hannover. Ein deutsches Machtzentrum. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2016, ISBN 978-3-421-04705-2, Seite 241.