Körperkontakt

Körperkontakt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Körperkontakt

die Körperkontakte

Genitiv des Körperkontaktes
des Körperkontakts

der Körperkontakte

Dativ dem Körperkontakt
dem Körperkontakte

den Körperkontakten

Akkusativ den Körperkontakt

die Körperkontakte

Worttrennung:

Kör·per·kon·takt, Plural: Kör·per·kon·tak·te

Aussprache:

IPA: [ˈkœʁpɐkɔnˌtakt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Berührung von jemandes Körper

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Körper und Kontakt

Oberbegriffe:

[1] Kontakt

Beispiele:

[1] „Krätze ist leicht durch Körperkontakt übertragbar.“[1]
[1] „Es gab Zeiten, da galt zu enger und häufiger Körperkontakt zwischen Mutter und Kind als schädlich für dessen Entwicklung – heute kaum noch vorstellbar.“[2]
[1] „Körperkontakt unmittelbar nach der Geburt fördert die Stillbereitschaft und Stillfähigkeit der Mutter.“[3]
[1] „Innerhalb der Menschenmenge war es jedoch stickig und schwitzig, weshalb ich versuchte, so wenig wie möglich Körperkontakt zu den Menschen um mich zu erzeugen.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Körperkontakt
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Körperkontakt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKörperkontakt
[1] Duden online „Körperkontakt
[1] wissen.de – Wörterbuch „Körperkontakt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Körperkontakt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Körperkontakt

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Krätze
  2. spektrum.de News:+Verhaltensforschung: Alles eine Frage der Fürsorge. 28. Juni 2004, abgerufen am 6. November 2015.
  3. Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Stillen
  4. Mona Hartmann: Das Riesenrad. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 148–150, Zitat Seite 148.