Jam (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, fBearbeiten

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ der Jam die Jam

die Jams

Genitiv des Jams der Jam

der Jams

Dativ dem Jam der Jam

den Jams

Akkusativ den Jam die Jam

die Jams

Worttrennung:

Jam, Plural: Jams

Aussprache:

IPA: [ˈd͡ʒæm]
Hörbeispiele:   Jam (Info)

Bedeutungen:

[1] Brotaufstrich aus eingekochten Früchten

Herkunft:

englisch jam → en „Marmelade“ entlehnt, vermutlich Substantiv zum Verb jam → en „kräftig pressen“[1]

Synonyme:

[1] Marmelade

Oberbegriffe:

[1] Brotaufstrich

Beispiele:

[1] „Frau Pagel starrt wütend ihr Brot mit Jam an.“[2]

Wortbildungen:

Jamdose

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Jam
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jam
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalJam
[1] Duden online „Jam

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Jam“.
  2. Hans Fallada: Wolf unter Wölfen. Roman. 2. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-7466-2743-4, Seite 35. Erstveröffentlichung 1937.