Husse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Husse

die Hussen

Genitiv der Husse

der Hussen

Dativ der Husse

den Hussen

Akkusativ die Husse

die Hussen

 
[1] Schwarze Husse aus Stoff über einem Stuhl

Worttrennung:

Hus·se, Plural: Hus·sen

Aussprache:

IPA: [ˈhʊsə]
Hörbeispiele:   Husse (Info)
Reime: -ʊsə

Bedeutungen:

[1] Bezug für Sitzmöbel

Herkunft:

von französisch housse → fr entlehnt, das auf altfranzösisch houce „Überwurf, Schutzkleidung“ zurückgeht[1]

Oberbegriffe:

[1] Schonbezug

Beispiele:

[1] Mit den Hussen sehen die Sessel wieder wie neu aus.
[1] „Das Gestühl ist mit geschmackvollen roten Hussen überzogen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Husse
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHusse

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 7. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2011, ISBN 978-3-411-05507-4, Stichwort: „Husse“.
  2. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 246.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hussen, Hussiten