Hosianna (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Hosianna

die Hosianna die Hosiannas

Genitiv des Hosianna
des Hosiannas

der Hosianna der Hosiannas

Dativ dem Hosianna

den Hosianna den Hosiannas

Akkusativ das Hosianna

die Hosianna die Hosiannas

Worttrennung:

Ho·si·an·na, Plural 1: Ho·si·an·na, Plural 2: Ho·si·an·nas

Aussprache:

IPA: [hoˈzi̯ana]
Hörbeispiele:
Reime: -ana

Bedeutungen:

[1] liturgischer Ausruf der Freude

Herkunft:

[1] Substantivierung der Interjektion hosianna; Näheres siehe dort

Synonyme:

[1] Hoschana, Hosiannaruf

Sinnverwandte Wörter:

[1] Halleluja

Beispiele:

[1] Von acht Uhr früh bis zwölf Uhr mittags »frohlocken«, und von zwölf Uhr mittags bis acht Uhr abends »Hosianna singen«.[1]
[1] „Die restlichen acht Songs, das mag das Hosianna etwas dämpfen, wirken solide gebaut, erinnern aber in ihrer überzuckerten Zickigkeit daran, wie lang die achtziger Jahre schon vorbei sind.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Hosianna rabba[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hosianna
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hosianna
[1] The Free Dictionary „Hosianna
[1] Duden online „Hosianna
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHosianna

Quellen:

  1. Ludwig Thoma, Ein Münchner im Himmel.. Abgerufen am 19. Mai 2019.
  2. Ralph Geisenhanslüke: Sexy Motherfunker. In: Zeit Online. Nummer 12, 16. März 2006, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 19. Mai 2019).
  3. Christoph Starke, Synopsis Bibliothecae exegeticae in V. T.: kurz gefasster Anzug der gründlichsten und nutzbarsten Auslegungen über alle Bücher Altes Testaments, 1745, in Google Books, S. 1599