Hinterdeck (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Hinterdeck

die Hinterdecks

Genitiv des Hinterdecks

der Hinterdecks

Dativ dem Hinterdeck

den Hinterdecks

Akkusativ das Hinterdeck

die Hinterdecks

Worttrennung:

Hin·ter·deck, Plural: Hin·ter·decks

Aussprache:

IPA: [ˈhɪntɐˌdɛk]
Hörbeispiele:   Hinterdeck (Info)

Bedeutungen:

[1] hinteres Deck/Schiffsdeck

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem hinter- „hinten“ und Deck

Synonyme:

[1] Achterdeck

Oberbegriffe:

[1] Deck

Beispiele:

[1] „Drei Tage vor unserer Ankunft in Valparaíso unterhielten wir uns in der guten Luft des Hinterdecks über dies und jenes.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hinterdeck
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHinterdeck
[1] Duden online „Hinterdeck

Quellen:

  1. François Garde: Was mit dem weißen Wilden geschah. Roman. Beck, München 2014, ISBN 978-3-406-66304-8, Seite 123. Französisches Original „Ce qu'il advint du sauvage blanc“ 2012. weißen Wilden im Titel kursiv.