Hebräerbrief

Hebräerbrief (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Hebräerbrief

Genitiv des Hebräerbriefes
des Hebräerbriefs

Dativ dem Hebräerbrief
dem Hebräerbriefe

Akkusativ den Hebräerbrief

Worttrennung:

He·b·rä·er·brief, kein Plural

Aussprache:

IPA: [heˈbʁɛːɐˌbʁiːf]
Hörbeispiele:   Hebräerbrief (Info)

Bedeutungen:

[1] Theologie: eine in Briefform abgefasste Schrift des Neuen Testamentes, eine Predigt in Briefform, die sich primär an Judenchristen wendet, was auch den Namen nicht-ursprünglichen Namen „Hebräerbrief“ erhellt

Abkürzungen:

[1] Hebr

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Hebräer und Brief

Beispiele:

[1] „Der sogenannte Hebräerbrief nennt sich in 13, 22 selbst eine Mahnrede.“[1]
[1] „Für den Hebräerbrief ist das Mitleid, das Leiden mit den anderen, wesentliches Element unseres Menschseins: das ist die wahre Menschlichkeit.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Brief an die Hebräer“ für die synonyme Kurzform „Hebräerbrief“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hebräerbrief
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHebräerbrief
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Hebräerbrief
[1] Duden online „Hebräerbrief
[1] Anton Grabner-Haider: Praktisches Bibellexikon. 8. Auflage, Freiburg, Basel, Wien, Herder 1985, ISBN 3-451-14819-6, Spalte 472 f., Artikel „Hebräerbrief“

Quellen:

  1. Fascher, E.: Briefliteratur. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8655; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hebräerbrief
  2. www.vatican.va, gecrawlt am 31.01.2011; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHebräerbrief