Händlersprache

Händlersprache (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Händlersprache

die Händlersprachen

Genitiv der Händlersprache

der Händlersprachen

Dativ der Händlersprache

den Händlersprachen

Akkusativ die Händlersprache

die Händlersprachen

Worttrennung:

Händ·ler·spra·che, Plural: Händ·ler·spra·chen

Aussprache:

IPA: [ˈhɛndlɐˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:   Händlersprache (Info)

Bedeutungen:

[1] Geheimsprache einer bestimmten Gruppe von Händlern

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Händler und Sprache

Oberbegriffe:

[1] Geheimsprache

Unterbegriffe:

[1] Viehhändlersprache

Beispiele:

[1] „Wenn überhaupt im kollektiven Sprachbewusssein das Jiddische eine Rolle spielt, dann sicherlich im Zusammenhang mit den alten Händlersprachen und dem Rotwelschen, also der alten deutschen Gaunersprache.“[1]
[1] „In Burgberg, einem Teilort von Giengen an der Brenz, wird heute noch die "Händlersprache" Jenisch gesprochen.“[2]
[1] „Gesprochen wurde diese Händlersprache von den Händlern untereinander, wenn ein Dritter sie nicht verstehen sollte, aber sie war teilweise auch ein Ritual – viele Bauern kannten diese Sprache.“[3]
[1] „So zum Beispiel »lo Boser« aus der Metzgersprache für schlechtes Fleisch und »for (e) lo Bachinem« (für ein Spottgeld, fast umsonst) aus der Händlersprache.“[4]
[1] „Wideristhöhe: Ein Meter und fünfzig, eine Puppe von Pferd, wie es in der Händlersprache heißt.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Händlersprache

Quellen:

  1. Monika Grübel, Peter Honnen: Einleitung. In: Monika Grübel, Peter Honnen (Herausgeber): Jiddisch im Rheinland. Klartext, Essen 2013, ISBN 978-3-8375-0886-4, Seite 9-13, Zitat Seite 11f.
  2. Auf den Spuren der "Händlersprache" Jenisch, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart Aufgerufen am 23.4.14.
  3. Jüdisches Leben in Europa jenseits der Metropolen Aufgerufen am 23.4.14.
  4. Christoph Gutknecht: Alles für lau, in: Jüdische Allgemeine, 24.10.2013 Aufgerufen am 23.4.14.
  5. Erwin Strittmatter: Der Laden. Roman. Aufbau Verlag, Berlin/Weimar 1983, Seite 313.