Grundbedürfnis

Grundbedürfnis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Grundbedürfnis

die Grundbedürfnisse

Genitiv des Grundbedürfnisses

der Grundbedürfnisse

Dativ dem Grundbedürfnis
dem Grundbedürfnisse

den Grundbedürfnissen

Akkusativ das Grundbedürfnis

die Grundbedürfnisse

Worttrennung:

Grund·be·dürf·nis, Plural: Grund·be·dürf·nis·se

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁʊntbəˌdʏʁfnɪs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Bedürfnis, ohne das ein Leben kaum möglich ist

Herkunft:

Ableitung des Substantivs Bedürfnis mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem, hier speziell Präfixoid) Grund-/grund-

Oberbegriffe:

[1] Bedürfnis

Beispiele:

[1] „Bei Marcuse war es zu lesen: Die technologische Entwicklung habe einen Stand erreicht, der es ermögliche, die Grundbedürfnisse der Menschheit – und noch einige mehr – mit wenig Arbeitsaufwand zu befriedigen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Grundbedürfnis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundbedürfnis
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Grundbedürfnis
[1] The Free Dictionary „Grundbedürfnis
[1] Duden online „Grundbedürfnis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrundbedürfnis

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 21.