Grashalm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Grashalm die Grashalme
Genitiv des Grashalmes
des Grashalms
der Grashalme
Dativ dem Grashalm
dem Grashalme
den Grashalmen
Akkusativ den Grashalm die Grashalme

Worttrennung:

Gras·halm, Plural: Gras·hal·me

Aussprache:

IPA: [ˈɡʁaːsˌhalm]
Hörbeispiele:   Grashalm (Info)

Bedeutungen:

[1] Halm von Gras

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gras und Halm

Oberbegriffe:

[1] Halm

Beispiele:

[1] „Tausend Tautropfen glitzerten auf den Grashalmen.“[1]
[1] „Der andere kaute auf einem Grashalm und verbeugte sich leicht.“[2]
[1] „Während ich noch ein paar Grashalme zwischen den Grabsteinen ausrupfte, war Bertram schon weiter, Richtung Leichenhalle.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grashalm
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGrashalm
[1] The Free Dictionary „Grashalm
[1] Duden online „Grashalm

Quellen:

  1. Angelika Stegemann: Kuscheln im Sessel. Geschichten und Märchen für kleine und große Leute. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2015, ISBN 978-3-942303-14-9, Seite 49.
  2. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 36.
  3. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 243.