Geschlechtsgenosse

Geschlechtsgenosse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Geschlechtsgenosse

die Geschlechtsgenossen

Genitiv des Geschlechtsgenossen

der Geschlechtsgenossen

Dativ dem Geschlechtsgenossen

den Geschlechtsgenossen

Akkusativ den Geschlechtsgenossen

die Geschlechtsgenossen

Worttrennung:

Ge·schlechts·ge·nos·se, Plural: Ge·schlechts·ge·nos·sen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃlɛçt͡sɡəˌnɔsə]
Hörbeispiele:   Geschlechtsgenosse (Info)

Bedeutungen:

[1] Individuum mit dem gleichen Geschlecht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Geschlecht und Genosse mit dem Fugenelement -s

Weibliche Wortformen:

[1] Geschlechtsgenossin

Oberbegriffe:

[1] Individuum

Beispiele:

[1] „Angriffe gegen rivalisierende Geschlechtsgenossen erfolgen niemals ohne vorheriges Imponieren, da sein Zweck die gegenseitige Abschätzung der Potenz ist.“[1]
[1] „Seit ich aber meine Beobachtungen reihenweise anstelle, weiß ich, dass den meisten meiner Geschlechtsgenossen das blanke Wasser in die Augen tritt, wenn Liebende sich finden oder Raubmörder alten Damen über die Straße helfen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Geschlechtsgenosse
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geschlechtsgenosse
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Geschlechtsgenosse
[1] The Free Dictionary „Geschlechtsgenosse
[1] Duden online „Geschlechtsgenosse
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeschlechtsgenosse

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Imponierverhalten
  2. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 67.