Furzmolle (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Furzmolle die Furzmollen
Genitiv der Furzmolle der Furzmollen
Dativ der Furzmolle den Furzmollen
Akkusativ die Furzmolle die Furzmollen

Worttrennung:

Furz·mol·le, Plural: Furz·mol·len

Aussprache:

IPA: [ˈfʊʁt͡sˌmɔlə]
Hörbeispiele:   Furzmolle (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, salopp: Möbelstück zum Schlafen

Herkunft:

Das Wort stammt ursprünglich aus der Soldatensprache.[1]

Synonyme:

[1] Bett
[1] umgangssprachlich, salopp: Furzmulde

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wolfgang Müller (Herausgeber): Duden. Die sinn- und sachverwandten Wörter. In: Der Duden in zehn Bänden. Mannheim/Wien/Zürich 1972, ISBN 978-3-411-00918-3, Seite 124.

Quellen:

  1. Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur, Band 78,Ausgabe 3, 1956, S. 387.