Freitisch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Freitisch

die Freitische

Genitiv des Freitisches
des Freitischs

der Freitische

Dativ dem Freitisch
dem Freitische

den Freitischen

Akkusativ den Freitisch

die Freitische

Worttrennung:

Frei·tisch, Plural: Frei·ti·sche

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯ˌtɪʃ]
Hörbeispiele:   Freitisch (Info)
Reime: -aɪ̯tɪʃ

Bedeutungen:

[1] kostenlose Mahlzeit

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv frei und dem Substantiv Tisch (= Mahlzeit)

Oberbegriffe:

[1] Mahlzeit

Beispiele:

[1] „Wochentags stand mir Freitisch zu, zweimal im Jahr vom Studentenwerk eine Karte für die Kleiderkammer der Stadt, allerdings nur bei ständigem Nachweis von Bedürftigkeit und Fleiß.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Freitisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Freitisch
[*] canoonet „Freitisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFreitisch
[1] Duden online „Freitisch

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Spiel der Zeit. Roman. 1. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2014, ISBN 978-3-421-04585-0, Seite 253.