Folgsamkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Folgsamkeit die Folgsamkeiten
Genitiv der Folgsamkeit der Folgsamkeiten
Dativ der Folgsamkeit den Folgsamkeiten
Akkusativ die Folgsamkeit die Folgsamkeiten

Worttrennung:

Folg·sam·keit, Plural: Folg·sam·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlkzaːmkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Folgsamkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft/Verhalten, Anordnungen zu befolgen

Herkunft:

Ableitung zum Adjektiv folgsam mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fügsamkeit, Gehorsamkeit, Willfährigkeit

Gegenwörter:

[1] Ungehorsam, Unfolgsamkeit

Beispiele:

[1] „Schließlich klatschte Priese mehrmals in die Hände, worauf sich der ganze Trupp in disziplinierter Folgsamkeit wieder hinab in den Maschinenraum begab.“[1]
[1] „Entscheidend dafür, dass die Zahl der ermordeten Juden in keinem anderen westlichen Land so hoch war, waren Effizienz und Folgsamkeit der niederländischen Behörden.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Folgsamkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFolgsamkeit
[1] The Free Dictionary „Folgsamkeit
[1] Duden online „Folgsamkeit

Quellen:

  1. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 79
  2. Kerstin Schweighöfer: Judenverfolgung in den Niederlanden – „Nach dem Krieg wurde vieles unter den Teppich gekehrt“. In: Deutschlandradio. 5. Mai 2020 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Europa heute, Text und Audio, Dauer 04:41 mm:ss, online hörbar nur bis 05.11.2020 wegen des deutschen Telemediengesetzes (TMG) in Verbindung mit dem Rundfunkstaatsvertrag in der Fassung der 22. Änderung, URL, abgerufen am 5. Mai 2020).